Dienstag, 13. Oktober 2009

Der Harte und das Weichei

2° !
Bäh war das kalt heute morgen! Schnell die Sitzheizung angemacht auf dem Weg zur Arbeit, aber da der nur ca. 10 Minuten dauert, lohnte sich das kaum noch. Dazu war es noch den ganzen morgen kalt in der Firma, so dass ich mit Poloshirt und Pullover arbeitete. Bin doch sonst kein so Frier-Heini !
Nachmittags wurde der Himmel blau, und mit 12° auch wieder angenehm mild. Eigentlich. Mir war immer noch kalt.
Heute Abend dann um 18.00 drehten Pia, Hans und ich ein paar kleine Runden durch den Wald. Während wir beide auf Winter eingestellt waren, lief Hans im leichten Sommer-Outfit mit :
Ok, normalerweise laufe ich nicht bei 11. Grad in langen Hosen rum, aber heute bekam ich überhaupt nicht warm. Allerdings bekam Hans unterwegs auch den einen oder anderen Blick zugeworfen, wenn er mit kurzen Hosen und Shirt den Weg entlang trabte. Und ich.. kam mir komisch vor. Männer in Strumpfhosen fällt mir nur dazu ein!
Aber es gab auch zwei positive Neuigkeitgen. Meine neuen Adidas (die im Bild) werde ich wohl noch rechtzeitig bis Frankfurt einlaufen können. Ich habe mir extra das Vorgängermodell gekauft, da er einfach absolut für mich gemacht ist! Meine alten Supernova haben bestimmt schon einige hundert Kilometer auf dem Buckel und die letzten 3 Marathon sowieso. Da kommen weder die Adistar, noch die Asiscs (Trail und Kyano) mit. Nur die Puma die ich aber nur selten anhabe (weiß gar nicht warum) sind etwa vergleichbar.
Auch habe ich endlich heute das neue Schnürsystem probiert : Yankz
Nachdem ich gerade auf DiroSport viel darüber gelesen habe sowie einige Benutzer der "Schnürsenkel" gesprochen habe, musste es endlich mal sein. Ich habe es satt, jedes mal nach einem Marathon , wenn ich davor schön Doppelknoten gebunden habe, ewig an den Schnürsenkeln rumzuzmachen, bis sie dann wieder auf gehen. Das gehört nun, so sieht es aus der Vergangenheit an. Jedenfalls hielten die Dinger heute wirklich das was sie versprachen. Sie bleiben fest und nach dem Lauf schlüpft man einfach so aus dem Schuh, ohne groß aufzuschnüren.
Dergleichen vor dem Lauf: Einfach reinschlüpfen, Schnürsystem kurz sichern und loslaufen.
Sollte es weiterhin keine Probleme damit geben werde ich wohl alle Laufschuhe damit ausstatten.
Die weitere Woche sieht noch mal 3X5000 m im Marathontempo vor (also unter 5min/km) und am Sonntag einen letzten längeren Lauf über 25km. Wenn ich es zeitlich schaffe wred ich vorher am Samstag noch ein bisschen schneller laufen. Warten wir es ab.

UND BEVOR ICH ES VERGESSE:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN UNSERE NEUE MARATHONI -> MICHI !

Hast du toll gemacht!

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Servus!

Einen kleinen Tipp was die Yankz angeht... Vorsicht bei Trail Runs! Weil es elastische Schnuersenkel sind, geben sie dem Fuss mehr Bewegung im Schuh... Auf Asphalt hatte ich damit nie Probleme, allerdings auf unebener Flaeche kriege ich immer die dicksten Blasen innerhalb von kuerzester Zeit. Mittlerweile habe ich in meinen Trail Runnern wieder normale Schnuersenkel und die Yankz in meinen "Strassenschuhen".

Gruesse aus dem sonnigen South Carolina (ca. 20 Grad heute)! ;-)

Martin hat gesagt…

20° ? WÄÄÄÄH !!
Naja letzte Woche hatten wir ja noch über 25°, aber das ist nun endgültig vorbei- bis zum Frühjahr. Aber den Winter in South Caraolina würde ich auch gerne verbringen :-)
Übrigens : Eine Athletin die ich gut kenne, lief gerade in Hawai den Ironman und hatte teirishcne Sonnenbrand inl. Brandblasen bekommen!

Werner hat gesagt…

Bei uns (740hm) gabs heut schon den ersten Schnee. Die ganze Woche wirds zwischen -3 und +4° bleiben, Willkommen Winter.

Evchen hat gesagt…

Oh legg, bisch Du derr! *staun* Also, daß Du mit Deinem Gewicht nochmal runter bist, hab ich ja gelesen, aber auf dem Foto hier...hui. Gefährlicher Freizeitläufer eben. *hrhr*

Ich habe irgendwann mal in der RW vom Ian-Knoten gelesen. Aus Ulk ausprobiert, hält, paßt zu mir. :-)

Martin hat gesagt…

Sieht nur so aus !Iss awer de Schadde, deshalb sie isch so derr aus. Awwer 3 Kilo hab isch runner. Unn derr hat schunn länger kenner mer zu ma gsat! Donke!

Kerstin hat gesagt…

Wieso ist es in South Carolina so schoen kuehl und in Florida eine Affenhitze? Soooo weit ist das doch auch nicht weg! Das ist gemein!

Martin, bleib bloss bis zum Marathon von den Gewichten weg. Du sollst doch nun tapern. So geht das ja nicht!

michi hat gesagt…

Ooooooh, wie lieb. Danke schööön. Ich drück Dich mal virtuell, ja? Die letzten 7 km waren so cool, dass ich immer noch rundgrinse, hihi.

Yankz hatte ich auch mal in 2 Paar Laufschuhen drin, habe ich aber wieder rausgemacht, irgendwie gefiel mir das nicht so 100%ig. Diese mit den Knoten habe ich auch noch rumliegen, die sollen ganz gut sein, habe sie bis heute aber noch nicht getestet. Ich schnüre immer mit Doppelknoten, aber ehrlich gesagt - ich weiß, macht man eigentlich nicht - schlüpfe ich da immer ein und raus ohne die Auf- und zuzumachen. Nicht aus Faulheit, sondern weil die Knoten momentan an allen Schuhen perfekt sitzen und es so auch bleiben.

Lange Anziehsachen, das sieht ganz schön ungewohnt aus. Bin gestern aber meine 4 km Runde auch mit Langarmshirt getrabt und in 3/4-Hose, das ging auch noch sehr gut. Lang wäre mir noch viel zu warm, aber wenn einem schon den ganzen Tag kalt ist, kann ich es verstehen, da denkt man automatisch, wenn man raus geht, trifft einen der Erfriertod.

Weiterhin fröhliches Tapern ;-)

Pienznaeschen hat gesagt…

Mich hat es gestern auch blöd den Tag über gefroren, aber nach dem Laufen war Dir dann auch warm, gell?
Ihr beide seht wirklich verschärft aus, Sommer links, Winter rechts und das im Herbst ;)

weinbergschnecke hat gesagt…

Brrrr, ja, der Winter naht, es lässt sich nicht leugnen. Heute früh mit Bodenfrost!!!
Das Schürsenkelsystem kannte ich noch gar nicht, schaut aber interessant aus und klingt praktisch. Bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen damit.

lg,
Anne

RolandGLA hat gesagt…

Hi Martin,
gestern meinen ersten Lauf nach meinem Marathon am Sonntag gestartet: Shirt mit langem Arm und Funktionsunterhemd. Normalerweise wird mir nicht so schnell kalt - aber diesmal war es mir einfach zuuuuuu kalt !!
Ich schätze der Körper muss sich erstmal auf die niedrigen Temperaturen einstellen.

Viele Grüsse
Roland

Hans hat gesagt…

Mit dieser "Jahrhunderterfindung" raubst Du Dir ja die letzte Ausrede am Berg. "Ich muß mal schnell die Schuhe binden."

Hase hat gesagt…

Hmmja, es wird kalt, das kann ich bestätigen.... ich sitze auch gerade hier und friere mir einen ab und hadere mit mir, ob ich die Heizung anmachen soll.... normalerweise gibt es die nämlich erst im November bei mir! ;-p

Martin hat gesagt…

@Kerstin:
na ja so ein Kilo würde ich gerne noch abnehmen, allerdings habe ich diese Woche jeden Mittag sehr gut gegessen :-)
@Michi:
Ich glaube es leigt daran, dass man keine Zeit hatte sich auf die Temperaturen einzustellen- von 25 auf 2 Grad runter ist hart.
@Pienznäschen:
Hans ist sowieso hart im nehmen, aber an diesem Tag hate re einfach keine anderen Sachen dabei ;-)
@Weinbergschnecke:
Bin gerade am Überlegen ob ich damit in Frankfurt laufen soll. Bin noch unschlüssig
@Roland:
Wie schon oben erwähnt, es ist diese schnelel Umstellung von Sommer auf WInter die einem fertig macht
@Hans:
Wie wäre es mit dem zweit ebsten Pausenspruch: Ich muss mal ein Photo machen
@Hase:
Seit gestern ist unsere Heizung an. Wären wie tgasüber zu Hause würde der Kamin reichen um das Haus zu erwärmwn. Da wir aber erst um 15:15 nach hause kommen ist es dann schon fast zu spät und die Temperatur im Haas so um die 18°- das ist uns zu kalt!